Auf dieser Seite finden Sie:
 

  • Eine Anleitung zur Darmsanierung

  • Eine detaillierte Beschreibung wie die Darmsanierungsprodukte wirken

  • Erläuterung Verschiedener Varianten einer Darmsanierung (Basis oder Intensiv)

  • Vier Darmkur-Protokolle für die selbständige Durchführung  

Wie wird eine Darmsanierung durchgeführt?

Schritt 1:

1. Ernährungsumstellung 

Wer eine Darmsanierung macht, sollte begleitend seine Ernährung umstellen. Da die Gründe und Beschwerden eine Darmkur zu machen, ganz unterschiedlicher Natur sind, unterscheiden sich auch die Ernährungsempfehlungen. Möchte man die Ansiedlung nützlicher Darmbakterien fördern, sollte man regelmäßig präbiotische Lebensmittel essen, die diesen Nahrung bieten. Außerdem sollte der Verzehr von Zucker und allen zuckerhaltigen Speisen eingeschränkt werden. Besonders wenn eine Überbesiedlung mit Pilzen vorliegt, ist der Zuckerverzicht entscheidend um diesen die Nahrungsgrundlage zu entziehen.

Die Ernährung sollte einen großen Anteil an pflanzlicher Kost ausmachen, wobei zu große Portionen Rohkost am Abend den Darm überfordern können. 

Außerdem sollten regelmäßig essentielle Fettsäuren aus bspw. Leinöl, Walnüssen oder fettreichem Fisch aus dem Speiseplan stehen. Bestenfalls essen Sie zu jeder Mahlzeit eine (kleine) Menge Proteine aus einer Kombination von pflanzlichen und ggf. tierischen Quellen. Begleitend zur Darmkur sollten Sie ausreichend zuckerfreie Getränke trinken um die Reinigungs- und Entgiftungsprozesse zu unterstützen.

Die Ernährungs-Empfehlungen werden dann nochmal spezifischer,  wenn bestimmte Diagnosen wie bspw. Reizdarm vorliegen. Dann kann man den Darm mit einer Fodmap-armen Ernährung entlasten und dann wieder Schritt für Schritt austesten, was man verträgt. Wenn Sie viele Unverträglichkeiten und Allergien haben ist dies oft ein Zeichen, das die Darmflora nicht im Gleichgewicht ist. Dann könnten Sie genauer testen lassen, worauf sie reagieren, eine Eliminations- und im Anschluss eine Rotations-Diät durchführen.

Im jedem Fall, also schon bei bestehenden Symptomen, aber auch präventiv um Ihre Gesundheit zu erhalten, empfiehlt es sich einmal jährlich eine Darmkur durchzuführen.

Welche Bestandteile diese enthält und welche Varianten es gibt, erfahren Sie hier ausführlich. 

Haben Sie kaum Beschwerden und möchten die Darmkur erstmal selbständig durchführen, können Sie sich gern an den Beispiel-Darmkur-Protokollen am Ende der Seite orientieren. 

Wenn Sie während Ihrer Darmsanierung eine ausführliche oder kurze Ernährungsberatung wünschen, freue ich mich Sie dabei zu begleiten.

Schauen Sie hier, welche Möglichkeiten ich Ihnen anbiete:

Wie wird eine Darmsanierung durchgeführt?

Schritt 2: Komponenten der Darmsanierung:

Basis Darmsanierung:

1. Flohsamenschalen oder Zichorienwurzel

2. Mineralerden wie Zeolith, Bentonit

3. Probiotikum

Intensiv Darmsanierung:

1. Flohsamenschalen

2. Mineralerden wie Zeolith, Bentonit

3. Probiotikum

4. Anti-Pilz-Mittel

5. Ausleitung von Schwermetallen

6. Übersäuerung ausgleichen, Zufuhr von Mineralien, Vitaminen, Omega-3-Fettsäuren

Basis Darmsanierung - 3 Komponenten

Flohsamenschalen_200x200.jpg

Flohsamenschalen

Darmreinigung, Regulierung der Verdauung

  • Flohsamenschalen enthalten Quellstoffe, die bei der Zufuhr aufquellen und die Eigenbeweglichkeit des Darms und somit auch den Transport des Darminhalts fördern. Das Aufquellen bewirkt eine Aufweichung der Kotablagerungen und die so freiwerdenden Fäulnisprodukte werden an diese Quellmasse gebunden. 

  • In Kombination mit der abführenden Wirkung des in den Samen enthaltenen Öls, wirkt indischer Flohsamen auf natürliche Weise bei Verstopfung.

  • Flohsamenschalen enthalten Schleimstoffe. Die Schleimstoffe schützen die Darmschleimhaut, binden im Darm Wasser und quellen auf, wodurch sich das Volumen des Stuhls vergrößert. Somit können Flohsamenschalen auch bei Durchfall helfen

zeolith.jpg

Mineralerde, wie Zeolith

Entgiftung, Reinigung, Mineralisierung

 Die zweite Komponente ist Mineralerde, wie beispielsweise Bentonit oder Zeolith.

Die wichtigsten Eigenschaften:

  • Zeolith bindet die von den Flohsamenschalen gelösten Ablagerungen und Toxine. Diese können dann einfach mit dem Stuhl ausgeschieden werden. Durch die Flohsamenschalen und durch die Mineralerde werden also nach und nach die im Darm vorhandenen Inkrustierungen gelöst. Der Darm wird somit gesäubert.

  • bindet schädliche Bakterien, Viren, Pilze, Schwermetalle, Säuren, Gifte und viele weitere Schadstoffe aus dem Darm und fördert die Ausscheidung.

  • stoppt krankheitserregende (pathogene) Prozesse im Körper

  • beschleunigt biologische Prozesse des Körpers

  • enthält viel Silizium – eines der wichtigsten Spurenelemente des Köpers

  • reguliert und normalisiert Stoffwechselprozesse 

Dritte Komponente: Probiotikum

Unser Darm-Mikrobiom unterliegt vielen Einflüssen: 

Stress, die Einnahme von Antibiotika, Fehlernährung mit regelmäßiger zuckerreicher Nahrung, zu viel Fleisch, stark verarbeiteten Lebensmitteln, wenig frische, unverarbeitete Lebensmittel, Konservierungsstoffen und viele weitere Faktoren, lassen die Anzahl der nützliche Darmbakterien sowie die Diversität der Darmflora sinken

Störungen der Darmflora äußern sich manchmal erst diffus beispielsweise mit häufigen Infekten, Verdauungsproblemen oder Unverträglichkeiten.

Die dritte Komponente während einer Darmsanierung sind Probiotika. Zum einen sollte die Ernährung mehr lebende Mikroorganismen enthalten (dies erkläre ich Ihnen ausführlich in der Ernährungsberatung).

Während der Darmsanierung nimmt man außerdem für einen bestimmten Zeitraum ein Produkt mit Probiotischen Stämmen (Darmbakterien) ein.

Es gibt etliche verschiedene Produkte auf dem Markt, die verschiedene Vor- und Nachteile haben.

Meist ist ein Probiotikum mit vielen verschiedenen Stämmen und reichlich kolonienbildenden Einheiten die beste Wahl. Bei manchen Personen mit intensiven Beeinträchtigungen kann es jedoch auch erstmal sinnvoller sein, mit einem Probiotikum zu starten, welches weniger Stämme enthält um den Körper und den Darm nicht zu überlasten.

Außerdem werden bestimmte Bakterienstämme gezielt bei individuellen Problemen eingesetzt und einige sollten bei bestimmten Erkrankungen nicht gegeben werden.

Einige Beispiele sind: Histaminbildende Probiotika z.B.: Lactobacillus casei (nicht verwenden bei Histaminintoleranz) oder histaminsenkende Probiotika z.B.: Bifidobakterium longum.

Welches spezielle auf Ihren Bedarf nötige Probiotikum eingesetzt werden kann, können wir in der persönlichen Beratung klären.

Hier stelle ich Ihnen einige Probiotika vor, mit denen meine Klienten und ich selbst gute Erfahrungen gemacht haben:

Advanced-Probiotic-60caps-German.png

Advanced Probiotic Blend

5 Bakterienstämme

  • enthält die  wichtigsten und am besten untersuchten probiotischen Kulturen, wie

L.-acidophilus, B.-bifidum, B.-longum, L.-paracasei (F19)

und L.–sporogenes,

eine probiotische Kultur mit sporogenen Eigenschaften, die sehr stabil gegenüber allen pH-Werten im Verdauungstrakt

  • Diese kann Sporen bilden, sich gut vermehren und ist besonders geeignet dauerhaft im Darm zu verbleiben.

  • Enthält auch Präbiotika, welche helfen das sich  probiotische Kulturen im

Darm vermehren (liefern Nährstoffe für die freundlichen Bakterienstämme)

Enthaltene Präbiotika:

Inulin – Fruktooligosaccharide (FOS):

  • aus Topinambur 

  • werden im Dickdarm zu kurzkettigen Fettsäuren fermentiert, hauptsächlich zu Acetat, Propionat, Butyrat, sowie zu L-Milchsäure.

  • Dies lässt den pHWert im Darm signifikant absinken. Der niedrige pH-Wert hemmt das Wachstum spezieller Bakterienspezies.

Akaziengummi

  • hat die gleichen Eigenschaften wie FOS und kann helfen die freundlichen Darmbakterien zu vermehren.

flora-pro-13-kapseln-78006-l.png

Flora Pro 13

13 Bakterienstämme

DRcaps® mit zeitverzögerter Freisetzung

Die Vorteile von Probiotika sind zahlreich, aber wussten Sie, dass verschiedene Bakterienstämme unterschiedliche Eigenschaften bieten? 

Bifidobacterium bifidum

  • hilft es dem Körper dafür zu sorgen, dass sich unerwünschte Keime nicht ungebremst vermehren können.

Bifidobakterium breve

  • schützt die Darmfunktion, hat wohltuende und beruhigende Eigenschaften bei einem aufgeblasenen Gefühl

  • spricht das Immunsystem an, hemmt E. coli und unterdrückt den Pilz Candida.

  • Hauptaufgabe von B. breve ist es, Zucker zu gären sowie Essigsäure und Milchsäure zu produzieren. Zudem kann es schwer verdauliche Pflanzenfasern zersetzen.

Bifidobacterium longum

  • Ebenso wie B. bifidum und B. breve kann es Zucker in Milchsäure und Essigsäure umwandeln, wodurch der pH-Wert im Darm herabgesetzt wird. Viele unerwünschte Mikroorganismen, Pilze und Einzeller können sich in diesem sauren Milieu nicht vermehren.

  • B. longum ist in der Lage eine Vielzahl von Kohlenhydraten, einschließlich Laktose, zu fermentieren. Hierzu gehören Mehrfachzucker aus Kreuzblütler-Gemüse (z.B. getrocknete Bohnen) sowie schwer verdauliche Getreidekörner.

Lactobacillus acidophilus (L. acidophilus)

  • verleiht beispielsweise Joghurt, seinen typischen Geschmack. Im menschlichen Körper wird L. acidophilus sowohl im gesamten Magen-Darm-Trakt als auch in der weiblichen Vagina bzw. den Harnwegen gefunden.

  • ist in der Lage, die Magensäure zu überleben und den Darm vorübergehend zu kolonisieren. Dort kann es die Immunfunktion ansprechen, Milchsäure und kurzkettige Fettsäuren erzeugen.

Lactobacillus bulgaricus (L. bulgaricus) 

  • ist hervorragend dafür geeignet, um sich eine dauerhaft gesunde Darmflora aufzubauen. 

Präbiotikum Inulin kann die Aufnahme von Magnesium und Calcium fördern

  • Es kann außerdem dabei helfen, die Speicherung eben jener Mineralstoffe zu unterstützen. Somit schützt dieser Wirkstoff gezielt die Knochen. In der natürlichen Umgebung findet man diesen Ballaststoff zum Beispiel in Zwiebeln, Chicorée oder Topinambur.

  • Da es sich um einen präbiotischen Vitalstoff handelt, ermöglicht Inulin eine Vermehrung der guten Bifidobakterien und Laktobakterien. 

EMsdvsD9IAK1KYGq.jpg

Effektive Mikroorganismen

20 Bakterienstämme in flüssiger Form und als Fermentgetränk

  • Fermentgetränk auf Basis von effektiven Mikroorganismen. Hierbei handelt es sich um eine Mischung aus 20 verschiedenen Probiotischen Stämmen. Diese bilden eine symbotische Gemeinschaft aus Photosynthesebakterien, Milchsäurebakterien, Hefen, Streptomyves-Mikroben und fermentaktiven Pilzen.

  • Diese werden in einem mehrstufigen Prozess mit Hilfe von Zuckerrohrmelasse kultiviert. Bei diesem Fermentationsprozess wird Zuckerrohrmelasse abgebaut und Effektive Mikroorganismen vervielfachen sich.

  • Diese Milchsäure- und Photosynthesebakterien, Pilze und Hefen produzieren eine Fülle nützlicher Substanzen wie Vitamine, Aminosäuren, mineralische Verbindungen und Antioxidantien, die für den Mensch wertvoll sind.

  • Diese Stoffe und die Effektiven Mikroorganismen entgiften den Körper, stärken das Säuren-Basen-Gleichgewicht und können die Darmflora aufbauen.

  • Die enthaltene Milchsäure hält den Darm mild sauer. Dieser Säuregehalt ist essentiell für den Darm, um ein freundliches Zuhause für freundliche Bakterien zu sein, und stoppt das Wachstum der unerwünschten krankmachenden Bakterien.

  • Außerdem sind weitere wertgebende Inhaltsstoffe enthalten:

  • Schwarzkümmelsamen - antioxidative, antibakterielle, antimykotische Wirkungen, vitalisierende und immunstärkende Effekte

  • Weintraubenkernextrakt (OPC) - starkes Antioxidans wirkt blutverdünnend, entzündungshemmend und neutralisiert schädigende freie Radikale

  • Ling Zhi (Reishi) hat adaptogene, antiallergische und belebende Wirkungen.
     

Vierte Komponente: Anti-Pilz-Mittel

Wenn eine Dysbiose mit einer Überbesiedlung von Pilzen vorliegt (oftmals Candida), können sich ganz unterschiedliche Symptome und auch Krankheitsbilder zeigen. Relativ eindeutige Hinweise sind wiederkehrende Fuß-, Haut- und Scheidenpilzinfektionen.

Verdauungsbeschwerden wie ein aufgeblähter Bauch, besonders nach dem Verzehr von zuckerhaltigen Lebensmitteln (Pilze verstoffwechseln Zucker zu Gasen), sowie ein unstillbarer Appetit auf zuckerhaltige Lebensmittel und Getränke können auch ein Indiz sein. 

Der Pilz ernährt sich nicht nur von den zugeführten Einfachzuckern, sondern auch von den Mikronährstoffen in unserer Nahrung, wie bspw. Calcium und Zink  So entsteht dann auch ein Mangel an diesen Nährstoffen und das Immunsystem wird zusätzlich geschwächt. Ein Teufelskreislauf entsteht.

Weitere mögliche Symptome sind: Konzentrationsstörungen, Müdigkeit, Erschöpfung, Infektanfälligkeit, trockene Haut, Hautausschläge.

oregano-oel-kapseln-carvacrol-natuerlich

Oregano-Öl

Anti-Pilz-Mittel und natürliches Antibiotikum

  • hat während der Darmsanierung viele positive Wirkungen:

  • Fungizid, wird sehr erfolgreich bei Überbesiedlung mit Candida-Pilzen eingesetzt

  • natürliches Antibiotikum: gegen resistente Bakterien wie z.B.: MRSA

  • bekämpft Darmparasiten

  • schleimlösend: daher unterstützend bei Atemwegserkrankungen wie Nasennebenhöhlenentzündung

  • ist reich an Antioxidantien und wirkt blutverdünnend (nicht in der Schwangerschaft verwenden)

Red-Marine-Algae-60ct_German.png

Red Algae

Stärkung des Immunsystems, antivitale, antibakterielle, antiparasitäre, antimykotische Wirkung

  • Inhaltsstoffe und deren Wirkung:

  • Die rote Meeresalgen Gigartina: antiviral

  • die rote Meeresalge Dumontacea: antiviral

  • Neem-Extrakt hat ein weites Wirkspektrum und wirkt sowohl antibakteriell, antiviral, antiparasitär als auch antimykotisch (gegen Pilze) und anthelmintisch gegen Wurmbefall.

  • Oleuropein aus Olivenblättern antibakteriell, antiviral, antimykotisch, antiparasitär, entzündungshemmend, immunstärkend und extrem gute antioxidative Eigenschaften.

  • Oregano-Öl wirkt antibakteriell, antiviral und antimykotisch. Zusätzlich wirkt es durchblutungsfördernd, entzündungshemmend und schmerzstillend.

  • Enzyme (Protease, Amylase, Lipase, Cellulase) für die Verdauung von Speisen und sind notwendig für eine gesunde Zellfunktion, Reparatur - und Regenerationsprozesse

Fünfte Komponente: Ausleitung von Schwermetallen 

Bei einer Überbesiedlung mit Darmpilzen ist es sinnvoll, nicht nur fungizide Mittel zu nehmen, sondern auch Schwermetalle auszuleiten. Denn Pilze lieben und binden sich an Schwermetalle. Sind die Schwermetalle ausgeleitet fehlt dem Pilz auch eine weitere wichtige Nahrungsgrundlage und er ist leichter zu eliminieren.

alpha-liponsaeure-kapseln-detox-schilddr

Alpha Liponsäure

Ausleitung von Schwermetallen, starkes Antioxidans

  • Alpha-Liponsäure kann schädliche Schwermetalle binden. Diese können dann in gebundener und unschädlicher Form aus dem Körper ausgeschieden werden. Aus Laborversuchen ist bekannt, dass Alpha-Liponsäure mit folgenden Schwermetallen Komplexe bildet: Cadmium, Blei, Quecksilber, Mangan, Zink, Cobalt, Kupfer, Platin und Eisen.

  • Zudem schützt Alpha-Liponsäure durch ihre antioxidativen Eigenschaften vor freien Radikalen und oxidativem Stress, der durch Schwermetalle verursacht wird. In Tierstudien verminderte Alpha-Liponsäure die Oxidation von Fetten im Gehirn und Nervengewebe. Da Quecksilber und Blei die Blut-Hirn-Schranke leicht passieren und sich im Hirngewebe ansammeln, könnte Alpha-Liponsäure den durch diese Schwermetalle ausgelösten oxidativen Schäden dort vorbeugen. Alpha-Liponsäure kann als eine der wenigen Antioxidantien ebenfalls die Blut-Hirn-Schranke durchqueren. 

  • Alpha-Liponsäure steigert die Konzentration anderer Antioxidantien wie Glutathion und kann Antioxidantien wie Coenzym Q10, Vitamin E oder C regenerieren, nachdem sie ein Radikal unschädlich gemacht haben.

PHE-Chlorella-600cap-730x700px.png

Chlorella

Ausleitung von Schwermetallen, Entgiftung

  • enorm breites Vitalstoffprofil, 19 verschiedene Aminosäuren, über 20 bioverfügbare Vitamine und Mineralien, besonders reich an Magnesium, B-Vitaminen und Karotinoiden a

  • Sehr großer Gehalt an Chlorophyll, dem grünen Pflanzenfarbstoff, mit entzündungshemmenden, blutreinigenden und wundheilenden Eigenschaften 

  • Chlorophyll kann helfen, die natürlichen Entgiftungssysteme des Körpers zu optimieren.

  • Antivirale, antibiotische, antimutagene und pilzhemmende Eigenschaften

  • sekundärer Pflanzenstoff Chlorellin, kann das Immunsystem unterstützen und schützt gleichzeitig die freundlichen Darmbakterien.

  • Pflanzenstoff Sporopollein in der Zellwand von Chlorella kann bei der korrekten Ausscheidung von Giften und Entgiftungsendprodukten helfen.

  • Die unverdaulichen Zellwände verbleiben im Darm, binden und leiten Schadstoffe aus, während alle anderen Vitalstoffe und Wirkstoffe in den Körper aufgenommen werden. 

  • Chlorella-Wachstumsfaktor: vermutlich wichtigste herausragende Eigenschaft von Chlorella ist der Chlorella Wachstums-Faktor, eine Kombination aus Nährstoffen, die aus Nukleinsäuren besteht -> können wenn man Strahlung oder Schäden durch freie Radikale ausgesetzt war, beschädigte DNA reparieren und gesunde Zellteilung gewährleisten. Sind unterstützend bei jeder Form von Geweberegeneration.

  • Chlorella Wachstumsfaktor enthält auch Glykoproteine= Wichtige Bausteine für Immunfaktoren wie die Immunoglobuline IgG, IgM, IgA

  • Presslinge werden ohne Presshilfen hergestellt und sind enzymatisch aktiv, also auch für Rohkosternährung geeignet. Sie sind selbstverständlich frei von Schadstoffbelastungen und Keimbelastung.

Sechste Komponente: Mineralien, Vitamine, Spurenelemente, Omega 3 Fettsäuren

Wenn die Beeinträchtigung des Mikrobioms mit eventueller Überbesiedlung von Pilzen einhergeht oder es Schädigungen der Darmschleimhaut gibt, kann die Aufnahme von Makro- und Mikronährstoffen beeinträchtigt sein. Dann empfiehlt es sich die Vitalstoff-Defizite während der Darmsanierung wieder aufzufüllen und die durch den Vitamin- und Mineralienmangel begünstigte Übersäuerung auszugleichen.

Außerdem ist nachgewiesen das Omega-3-Fettsäuren die Gesundheit und Darmgesundheit fördern. Unsere Nahrung enthält zu wenig Omega-3-Fettsäuren und zu viele Omega-6-Fettsäuren, welche um dieselben Enzyme konkurrieren. Bestenfalls verzehren Sie mehr Lebensmittel mit einem hohem Gehalt an Omega-3-Fettsäuren und reduzieren die Lebensmittel die reichlich Omega-6-Fettsäuren enthalten.  

Möchten Sie die regelmäßige Zufuhr sichern, können Sie ergänzend ein Leinöl verwendet welches hochkonzentrierte Omega-3-Fettsäuren enthält.

SangoMeeresKoralle.jpg

SangoKoralleVita

Mineralisierung, Basendrink - Ausgleich von Übersäuerung

  • Die Koralle enthält viel Calcium und Magnesium. Beide Stoffe liefert sie im Mengenverhältnis 2:1. Das ist physiologisch äußerst wertvoll. ... Neben Calcium und Magnesium liefern die Korallen zusätzlich eine Fülle an Spurenelementen und Mineralien, wie: Kalium, Natrium, Eisen, Jod, Chrom, Kupfer, Bor, Selen, Lithium, Mangan, Vanadium, Silizium, Wismut und Zink.

SangoMeeresKoralle.jpg

SangoKoralleVita

Mineralisierung, Basendrink - Ausgleich von Übersäuerung

  • Die Koralle enthält viel Calcium und Magnesium. Beide Stoffe liefert sie im Mengenverhältnis 2:1. Das ist physiologisch äußerst wertvoll. ... Neben Calcium und Magnesium liefern die Korallen zusätzlich eine Fülle an Spurenelementen und Mineralien, wie: Kalium, Natrium, Eisen, Jod, Chrom, Kupfer, Bor, Selen, Lithium, Mangan, Vanadium, Silizium, Wismut und Zink.

SangoMeeresKoralle.jpg

SangoKoralleVita

Mineralisierung, Basendrink - Ausgleich von Übersäuerung

  • Die Koralle enthält viel Calcium und Magnesium. Beide Stoffe liefert sie im Mengenverhältnis 2:1. Das ist physiologisch äußerst wertvoll. ... Neben Calcium und Magnesium liefern die Korallen zusätzlich eine Fülle an Spurenelementen und Mineralien, wie: Kalium, Natrium, Eisen, Jod, Chrom, Kupfer, Bor, Selen, Lithium, Mangan, Vanadium, Silizium, Wismut und Zink.

SangoMeeresKoralle.jpg

SangoKoralleVita

Mineralisierung, Basendrink - Ausgleich von Übersäuerung

  • Die Koralle enthält viel Calcium und Magnesium. Beide Stoffe liefert sie im Mengenverhältnis 2:1. Das ist physiologisch äußerst wertvoll. ... Neben Calcium und Magnesium liefern die Korallen zusätzlich eine Fülle an Spurenelementen und Mineralien, wie: Kalium, Natrium, Eisen, Jod, Chrom, Kupfer, Bor, Selen, Lithium, Mangan, Vanadium, Silizium, Wismut und Zink.

Vier Beispiel-Darmkur-Protokolle

Wenn Sie die Darmsanierung vorerst selbständig, ohne Begleitung durch einen Ernährungsberater durchführen möchten, biete ich Ihnen hier vier Beispiele für die Kombination der Darmsanierungsprodukte und die entsprechenden Einnahmeempfehlungen an.

 Bei spezifischen Beschwerden oder Erkrankungen wäre eine individuelle Anpassung durch einen Ernährungsberater sinnvoll. Sollten Sie nach der selbständigen Durchführung keine Besserung verspüren oder begleitend doch noch Fragen zur Ernährung haben, begleite ich Sie gern während Ihrer Darmkur mit vielen nützlichen, individuellen Ernährungsempfehlungen. 

Basis-Darmkur 1

Diese Darmkur eignet sich für Menschen die, die Darmkur praktischerweise ausschließlich mit Kapseln durchführen möchten. Außerdem ist hier enzymatisch aufbereitetes Weizenkeimextrakt enthalten, welches für den Aufbau einer gesunden Darmschleimhaut und ausreichend langer Darmzotten sorgt.

Basis-Darmkur 2

Diese Darmkur beinhaltet Flohsamenschalen und Zeolith welche für eine gründliche Darmreinigung sorgen. Außerdem sind Effektive Mikroorganismen enthalten, die 20 Probiotische Stämme enthalten und als Fermentgetränk besonders wertvoll sind.

Intensiv-Darmkur 1

Diese Darmkur wird zur einfachen Anwendung mit Kapseln durchgeführt, wobei hier auch wieder das Gut Harmony mit den 5 Komponenten, inklusive des enzymatisch aufbereitetem Weizenkeimextrakt für den Aufbau einer gesunden Darmschleimhaut enthalten ist. Zusätzlich kommen hier Kräuter zur Anwendung die natürlich antibiotisch, antimykotisch, antiviral und antiparasitär wirken. Außerdem wird der Körper bei dieser Variante intensiv mineralisiert, entgiftet und es werden Vitalstoffdepots aufgefüllt.

Intensiv-Darmkur 2

Diese Darmkur beinhaltet Flohsamenschalen und Zeolith welche für eine gründliche Darmreinigung sorgen. Außerdem sind Effektive Mikroorganismen enthalten, die 20 Probiotische Stämme enthalten und als Fermentgetränk besonders wertvoll sind.

Bei dieser Variante wird das Oregano-Öl mit einer natürlich antibiotisch, antimykotisch und antiviralen Wirkung eingesetzt. Vital- und Mineralstoffdefizite werden ausgeglichen und mit den essentiellen Omega-3-Fettsäuren versorgen Sie Ihren Körper vollumfänglich mit allen essentiellen Mikronährstoffen.

Wenn Ihnen die Beispiel-Darmkuprotokolle und die Informationen auf dieser Seite eine gute Unterstützung waren, freuen wir uns über eine kleine Spende.

Vielen Dank!

Kontakt

Email: fortunaoliva@outlook.de

Phone: 0162-1006055

  • Facebook
  • Instagram

Anmeldung zum Newsletter

© 2019 von Maria Gildemeister

Gestaltet mit Wix.com

Design optimiert von Kalena-Designs